«Der DataAnalyzer ist dynamisch und intuitiv»

Prozesse optimieren, damit weniger Arbeit anfällt – auf dieses Ziel arbeitet Projektleiter Florian Vonwiller gerne hin. Mit der Weiterentwicklung eines Business Intelligence Tools von Abacus will er Kundinnen und Kunden noch besser unterstützen.

Welches Projekt bleibt dir weshalb in besonderer Erinnerung?

Die Arbeit für die MicroContact AG. Es war eine Komplettintegration von A bis Z, die Konstruktion, Produktion, Einkauf, Verkauf, Finanzen und HR abdeckt. Sie setzen sehr viele Module ein, fast die komplette Palette.

Woran arbeitest du aktuell?

An einem internen Projekt, einem Finanz-Dashboard. Es ist bereits bei den ersten Kunden im Einsatz. Das Dashboard basiert auf dem Data Analyzer von Abacus und ist ein Business Intelligence Tool. Damit lassen sich Auswertungen visualisieren – mit Diagrammen, Balken, Tabellen oder auch einer Schweizer Karte – für die Geschäftsleitung, aber auch für einen Verwaltungsrat. Es ist ein grossartiges Instrument, das vermutlich erst wenige auf dem Radar haben. Ziel ist, ein Standard-Finanzdashboard zu entwickeln. Wir haben es so aufgebaut, dass wir es dem Kunden zuordnen, er eine einmalige Konto-Zuweisung macht und dann damit arbeiten kann.

Was ist die wichtigste Anforderung?

Wir möchten einen Standard entwickeln, den wir bei jedem Kunden ganz einfach einsetzen können.

Wie wird das gewährleistet?

Wir haben den Demo-Standard genommen, weiterentwickelt und ergänzt. Für eine verifizierte Datenanalyse haben wir gewisse Anpassungen gemacht. Der Vorteil ist: Wir können es jederzeit erweitern, damit dem Kunden individuelle Auswertungen angezeigt werden. Diese auf einen Knopfdruck zu erhalten – egal, wie sie aussehen sollen – ist sehr hilfreich.

Was motiviert dich an deiner Arbeit besonders?

Ich bin sehr prozessorientiert und habe Freude, wenn man etwas so optimieren kann, dass danach weniger Arbeit anfällt. Mir geht es darum, Abläufe möglichst zu automatisieren, damit sich Prozesse auch besser kontrollieren lassen. Das liegt wohl an meinem Hintergrund. Ich bin ausgebildeter Buchhalter, war lange im Controlling tätig. Ich war in der Position, in der unsere Kunden sind, und verstehe ihre Ziele und Bedürfnisse.

Welche Rückmeldung macht dich glücklich?

Dass jemand schreibt oder am Telefon sagt, dass etwas super ist, kommt eher selten vor. Aber wenn wir am Ende gemeinsam das Projekt Revue passieren lassen, merken wir schon, ob der Kunde zufrieden ist oder nicht. Zufriedenheit spürt man. Auch schön ist, intern eine positive Rückmeldung zu erhalten.

Wann ist eine Projektumsetzung aus deiner Sicht gelungen?

Ich habe Freude an kleinen. Dingen. Wenn man auf Knopfdruck eine besondere Finanzauswertung erhält, die nicht jeder hat, dann macht mich das glücklich. Auch gelungen ist ein Projekt, wenn man nach langem Suchen am Schluss etwas hinkriegt. Das können auch Details sein. Die Zufriedenheit zu spüren, ist für mich die positive Rückmeldung.

Welches Abacus-Tool kann den Arbeitsalltag in einem Unternehmen markant verbessern?

Der Data Analyzer kann einen Mehrwert für eine Firma generieren. Die Auswertungen lassen sich einer breiten Gruppe zur Verfügung stellen, mit dem Vorteil, dass es keine spezifische Lizenz der Fachapplikationen braucht. So kann man auch Dritten, die keinen Abacus-Zugriff haben, die Auswertung bieten und zum Beispiel ein Dashboard für einen Verwaltungsrat machen. Situationen lassen sich dynamisch simulieren. So erhält man eine Kundenlandschaft, kann Vergleiche schaffen, auch regionale. Das Tool ist sehr dynamisch und auch intuitiv. Es ist spielerisch, man kann selbst entdecken und ausloten. Es ist eine interaktiv geführte Möglichkeit, tiefer in die Materie einzutauchen und Hintergründe zu verstehen.

Wann macht es für ein Unternehmen Sinn, den Bereich Finanzen mit Abacus zu digitalisieren?

Das macht aus meiner Sicht immer und überall Sinn. Man kann verschiedene Intensitäten anstreben. Ich würde bei jedem Unternehmen die Kredi-Belege digitalisieren. Das kann so weit gehen, dass man mit allen Buchungsbelegen so verfährt. Die Zeitersparnis ist riesig. Sobald ein Unternehmen nur etwas grösser ist, würde ich das immer und überall machen.

Zum Abschluss?

Es macht mir Spass bei der bsb.info.partner.

Vielen Dank für das Gespräch.

unterschrift